So vernichten die Spanier ihre gute Erde aus den Bergen

Dieser Beitrag tut richtig weh.  Im Regenrückhaltebecken am Fluss hatte ich beim Joggen im Januar diese 3-5 Meter dicken Schichten aus bester feinster Erde gefunden, die aus den Bergen und vor allem den falsch bewirtschafteten Olivenfeldern abgespült werden.
Davon haben wir uns für den neuen Gemüsegarten 9 große Lastwagen voll geholt. Als ich dann später wieder hin kam, in einer Zeit, als es regnete. Da sah ich dies.  Zwei kleine Bagger schoben die wunderbare Erde in das fließende Wasser um sie möglichst schnell hinunter ins Meer zu befördern. Statt sie umsonst an die Leute abzugeben und die Gärten damit zu bereichern, wie wir es getan haben.

IMG_5081

Bis zum blauen Bagger hoch hatten die Schichten gereicht.

IMG_5082 IMG_5083 Digital StillCamera

Nichts wie weg damit mit der Erde.

Digital StillCamera Digital StillCamera

Da geht sie hin, die gute Erde aus den Bergen.

IMG_5079 IMG_5080

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.