Nutzung der Sonne

Hier in Spanien scheint so viel die Sonne, die noch immer viel zu wenig genutzt wird.  Wir wollen auch da einen Schritt voraus gehen.
Derzeit sind folgende Systeme in der Planung.

  1.  Einsatz von passiven Massnahmen zur Ausnutzung von Sonneneinstrahlung, wenn Wärme benötigt wird und Abschattung, wenn zu viel Wärmeangebot besteht.  Interessanterweise gibt es im hier typischen Baustil so gut wie keine Dachüberstände.
    • Große im Sommer beschattete Fenster, die das Licht tief ins Haus lassen.
    • Dachfenster mit Abschattung
    • Wintergarten
    • Abschattung der Terrassen, so gestaltet, dass die Wintersonne eintreten kann
  2. Solare Brauchwasserbereitung
    Hierzu wurde eine gebrauchte Solaranlage erworben mit derzeit 12qm Kollektorfläche und 1000 Liter Kombi Brauchwasser und Pufferspeicher (200l Brauchwasserkessel hängt im 800l Pufferspeicher)
  3. Solare Heizungsunterstützung
    Dafür sind selbstgebaute Solar-Luftkollektoren vorgesehen.
  4. Zusatzheizung mit auf dem Gelände anfallenden Holz an sonnenarmen Wintertagen. Gibt eine gemütliche Wärme mit Blick in die spielenden Flammen.
  5. Wärmespeicher zur Überbrückung von sonnenarmen Zeiten.
    Der Fussboden im EG und OG wird als Wärmespeicher ausgeführt und im Herbst mit überschüssiger Wärme aufgeladen.
  6. Die wichtigsten Daten werden erfasst und können wissenschaftlich ausagewertet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.